Bild und Rezept von ROMMELSBACHER

Zutaten (4 Personen):

  • 6 Rinderrouladen
  • 6 Streifen Speck
  • 8 Essiggurken, fein gewürfelt
  • 6 TL Senf, mittelscharf
  • 2 Zwiebeln, fein gewürfelt
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem

  • 300 ml Rotwein
  • 500 ml Rinderfond
  • 2 Karotten, geschält und grob gewürfelt
  • 2 Petersilienwurzeln, geschält und grob gewürfelt
  • 1/2 Knolle Sellerie, geschält und grob gewürfelt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 30 g Crème Fraîche
  • 20 g Speisestärke
  • 30 ml kaltes Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz

Zubereitung:

  1. Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit jeweils 1 TL Senf bestreichen. Eine Scheibe Speck darauf legen und Zwiebel- und Gurkenwürfel darauf verteilen.
  2. Die Ränder nach innen klappen, die Rouladen aufrollen und mit Küchengarn oder Zahnstochern verschließen.
  3. Das Programm Anbraten aktivieren (ohne Deckel, ohne Dampfdruck), die Hälfte des Butterschmalz erhitzen und drei Rouladen rundherum anbraten. Aus dem Topf nehmen, mit dem restlichen Butterschmalz und den drei weiteren Rouladen ebenso verfahren.
  4. Den Rotwein in den Topf geben, kurz aufkochen. Den Rinderfond angießen, das Wurzelgemüse in den Topf geben und die Rouladen darauf legen.
  5. Den Topf verschließen und für 25 Minuten mit dem Programm Schmoren garen (Deckel und Druckauslassventil geschlossen). Den Dampf für 8 – 10 Minuten natürlich entweichen lassen, anschließend mithilfe des Druckauslassventils ablassen.
  6. Die Rouladen aus dem Topf nehmen, die Sauce durch ein Sieb schütten und zurück in den Topf geben.
  7. Crème Fraîche unterrühren. In einem Schälchen die Speisestärke mit dem Wasser verrühren und zur Sauce geben.
  8. Auf Funktion Manuell (ohne Deckel, ohne Dampfdruck) bei 100 °C für 5 – 8 Minuten köcheln lassen, die Rouladen dabei wieder in die Sauce geben.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

ROMMELSBACHER-Tipp:
Übrig gebliebene Rouladen lassen sich auch wunderbar auf Vorrat einfrieren.

Guten Appetit!

Erzähl Deinen Freunden von uns! 😃