Bild und Rezept von Angelika vom Blog Testbuedchen

Zutaten:

  • 600 g Rindergulasch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Öl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3/8 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 250 g Zwiebeln
  • 250 g Möhren
  • 500 g Äpfel (säuerlich)
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Honig
  • 200 ml Süße Sahne
  • 1-2 EL Mehl
  • 2 Zweige Majoran

Zubereitung:

  1. Das Fleisch brate ich in kleinen Portionen in heißen Öl an. Hier lohnt sich der Aufwand, denn so werden die Fleischporen schnell geschlossen. Hierzu nutze ich das Programm Anbraten. Das gebratene Fleisch dann auf einem Teller parken.
  2. Danach die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten. Wenn das erledigt ist, gibt man das Fleisch, die Gewürze und die Flüssigkeit (Brühe) hinzu.
  3. Nun verschließt man den Deckel und das Ventil und wählt das Programm Schmoren mit einer Zeiteinstellung von 25 Minuten. (Bei einer größeren Fleischmenge würde ich die Dauer etwas anpassen.)
  4. Nach Programmende den Dampf vorsichtig ablassen und den Deckel öffnen.
  5. Danach die Möhren hinzugeben und für weitere 3 Minuten das Programm Schmoren auswählen. Die geschälten und gewürfelten Äpfel dazu geben.
  6. Nun wechsle ich das Programm und lasse alles im Programm Manuell mit offenen Deckel für 5 Minuten köcheln. Die Äpfel sollten noch Biss haben.
  7. Majoran hacken und mit dem Honig in das Gulasch geben. Sahne und Mehl verquirlen und ebenfalls einrühren.
  8. Kurz aufkochen und noch ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Tipp:

  1. Wer mag, kann einen Teil der Brühe durch Apfelwein ersetzen, was die Apfelnote noch mehr unterstreicht.
  2. Wer es asiatisch angehaucht mag, der kann die Sahne durch Kokosmilch ersetzen und dieser etwas Currypulver beigeben.

Guten Appetit!

Erzähl' Deinen Freunden von uns! 😃