Bild und Rezept von Lippenstift und Butterbrot

Zutaten:

  • 1 kg Schweinelende
  • 500 g Würfelschinken (Katenschinken gewürfelt geht auch)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 700 g frische Champignons
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Creme fraiche
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • Öl, Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Das Schweinefilet in Streifen oder mittelgroße Stücken schneiden. Es wird mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  2. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Die Champignons werden geputzt und in Scheiben geschnitten.
  3. Den „MeinHans“ auf Funktion Anbraten stellen. Der Deckel bleibt unverschlossen und Dampfdruck wird nicht aktiviert. Ist die erforderliche Temperatur erreicht, wird das Öl in den Multikocher gegeben. Hierin wird das Fleisch leicht angebraten (nicht bräunen).
  4. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  5. Den Multikocher verschließen (Dampfventil geschlossen) und das Programm Schmoren wählen. Nach 10 Minuten den Dampf ablassen.
  6. Das Fleisch ist fast gar. Hinzu kommen nun die Zwiebeln, der Knoblauch, der Schinken und die Champignons.
  7. Der „MeinHans“ wird wieder verschlossen und erneut das Programm Schmoren gewählt. Dieses Mal beträgt die Zeiteinstellung lediglich 2 Minuten.
  8. Den Dampf danach wieder langsam ablassen. Jetzt sind Fleisch und Champignons perfekt gegart. Anschließend werden Creme fraîche und Schlagsahne untergerührt.
  9. Ist die Sauce zu dünnflüssig, ein wenig Gemüsebrühe mit Stärkemehl verrühren.
    Ich wähle die manuelle Funktion MAN. Je nachdem, welche Konsistenz mein Essen haben soll, füge ich dieses Gemisch hinzu und lasse es aufkochen.
  10. Mit Senf, Tomatenmark und eventuell Pfeffer und Salz das Gericht abschmecken.
  11. Fertig ist mein schnelles Essen. Nach dem Abkühlen kommt der Jägertopf sofort in den Kühlschrank.

Durch schnelles Vorkochen Zeit und Arbeit einsparen!
Jägertopf am Vortag kochen, im Kühlschrank durchkühlen lassen und am nächsten Tag im Dampfdruck- und Multikocher aufwärmen. Gut durchgezogen schmeckt es noch viel besser. Als Beilage passt frisches knuspriges Baguette sehr gut. Die Zubereitung des Essens erfordert höchstens 30 Minuten.

Hinweis: Pilze können gefahrlos aufgewärmt werden. Sie sollten im Gericht nur schnell abkühlen. Dann müssen sie in den Kühlschrank. Ich stelle ein solches Essen immer ganz unten in das Kühlfach. Dort sind die Temperaturen um die 4 °C. So entwickeln die Pilze keine Giftstoffe. Man kann sie getrost am nächsten Tag wieder aufwärmen. Das ist absolut ungefährlich.

Guten Appetit!

Erzähl Deinen Freunden von uns! 😃