Bild und Rezept von Karin

Zutaten:

Quarkmasse

  • 500 g Quark (20 %)
  • 250 ml Sahne
  • 160 g Zucker
  • 120 g Joghurt natur
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 6 EL Öl (Sonnenblumen oder Distel)
  • 1 Zitronenschale, gerieben
  • Vanillearoma

Mürbteigboden (wenn gewünscht)

  • 300 g Mehl
  • 110 g Zucker
  • 110 g Margarine
  • 1 ei
  • ½ Päckchen Backpulver

Zubereitung:

  1. Den Topf des MeinHans einfetten und den Boden mit einem Kreis aus Backpapier auslegen.
  2. Aus den Zutaten für die Quarkmasse mit dem Rührgerät oder in der Küchenmaschine eine cremige Masse rühren.
  3. Die Quarkmasse in den Topf füllen, ins Gerät stellen und Programm Backen 1 für 60 Minuten starten.
  4. Nach Programmablauf den Topf aus dem MeinHans nehmen (Achtung heiß! Küchenhandschuhe verwenden!) und auf einen Topfuntersetzer stellen. Kurz etwas abkühlen lassen.
  5. Einen in der Größe passenden (Kuchen-)Teller mit der Oberseite nach unten in den MeinHans legen (direkt auf den Käsekuchen) und dann den Topf vorsichtig wenden. Dabei eine Hand am Teller im Topf lassen, um den Kuchen zu sichern. Den Kuchen aus dem Topf nehmen.
  6. Nun kann man das Backpapier vom Boden abziehen und den Kuchen auf eine Kuchenplatte legen.
  7. Abkühlen lassen und servieren.

Tipp: Für Käsekuchen mit Mürbteigboden knetet man aus den genannten Teigzutaten einen Mürbeteig und legt damit den Boden des Topfes aus, bevor man die Quarkmasse einfüllt.

Guten Appetit!