Bild und Rezept von Elma (Blog „Hanuma kocht“)

Das Rezept gibt es auch als Video auf Youtube – anschauen lohnt sich: Pulled Beef Pasta

Zutaten:

  • 800 – 1000 g Rindfleisch (idealerweise vom Nacken; wer es magerer mag, verwendet z.B Brustfleisch)

Marinade:

  • 3 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 3 TL Paprikapulver süß (Rosenpaprika)
  • 1 TL Paprikapulver geräuchert
  • 3 – 4 EL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 geh. EL Paprikapulver
  • 1 Würfel Rinderbrühe
  • 300 ml heißes Wasser
  • 250 ml Tomatensauce, Sugo oder Marinara Sauce
  • 1 geh. EL braunen Zucker
  • 2 – 3 TL Knoblauchpaste oder 2 Knoblauchzehen

Zum Eindicken (nur bei Bedarf):

  • 3 TL Speisestärke eingerührt in 3-4 EL kaltes Wasser

Beilage:

  • Pasta nach Wunsch und geriebener Parmesan

Zubereitung:

  1. Zunächst bereitet ihr die Marinade für das Fleisch zu. Vermischt alle Zutaten dafür und reibt das Fleisch gründlich damit ein. Ihr könnt es sofort verwenden oder es einige Stunden bzw. über Nach kühl stellen. Ich lasse es über Nacht ziehen.
  2. Schneidet die geputzten und gewaschenen Karotten und Zwiebeln mithilfe eines Multizerkleinerers so klein wie nur möglich.
  3. Ich stelle den Mein Hans auf Programm Anbraten ein und brate das Fleisch mit etwas Olivenöl von allen Seiten scharf an.
  4. Nehmt das Fleisch heraus und schwitzt das Gemüse kurz an.
  5. Fügt Tomatenmark, Paprikapulver, Knoblauchpaste und den Brühewürfel hinzu.
  6. Vermischt die Zutaten für die Sauce (also heißes Wasser, Tomatensauce und braunen Zucker) und löscht damit die Zutaten im Multikocher ab.
  7. Gebt das Fleisch zurück in den Topf. Stellt den Hans auf Programm Dampfdruck 2 ein und gebt als Zeit 55 oder 60 Minuten ein. Achtet darauf, dass das Druckauslassventil geschlossen ist. Drückt auf Start.
  8. Kurz bevor das Fleisch fertig ist, kocht ihr die Pasta in reichlich Salzwasser (ich verwende am liebsten Tagliatelle).
  9. Ist das Programm abgelaufen, lasst den Dampf entweichen, öffnet den Deckel und nehmt das Fleisch heraus.
  10. Zerfleddert es mithilfe von 2 Gabeln. Es sollte nach der Garzeit schön zart sein und sich leicht trennen lassen.
  11. Gebt die Fleischstreifen bzw. Stücke zurück in die Sauce. Würzt bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer.
  12. Wem die Sauce nicht dick genug ist, kann das Ganze mit Stärke und Wasser eindicken.
  13. Nun könnt ihr die Tagliatelle mit der Sauce anrichten und noch etwas Parmesan darüber streuen.

Guten Appetit!

Erzähl' Deinen Freunden von uns! 😃