Bild und Rezept von MeineTestecke

Zutaten (4 Personen):

  • 4 Gänsekeulen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • ½ l trockener Weißwein (Riesling)
  • ½ l Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL getr. Thymian
  • 1 TL getr. Rosmarin
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 EL Wachholderbeeren
  • 1 TL Geflügelbrühe (Pulver)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Gänsekeulen waschen, gut abtrocknen und sorgfältig salzen.
  2. Das Suppengrün putzen, schälen und würfeln. Die Gemüsezwiebel schälen und grob schneiden. Knoblauch schälen und vierteln. Gemüse beiseitelegen.
  3. Programm Anbraten (ohne Deckel und ohne Dampffunktion!) aktivieren.
  4. Olivenöl und Butterschmalz in den Topf geben und erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, die Gänsekeulen nach und nach hineingeben und goldbraun von allen Seiten anbraten, wobei die Hautseite mindestens 5 Minuten angebraten werden muss!
  5. Die goldbraunen Keulen herausnehmen und sofort das Gemüse, die Zwiebeln, den Knoblauch in dem Keulenfett anbraten.
  6. Nun das Tomatenmark hinzugeben und unter wenden leicht rösten. Jetzt salzen, pfeffern und die Brühe hinzufügen.
  7. Nach und nach mit Wasser und Wein aufgießen.
  8. Die Kräuter hinzufügen und leicht köcheln lassen.
  9. Nun die Gänsekeulen mit der Hautseite nach oben hineingeben. Jetzt wird Hans verschlossen!
  10. Das Programm Schmoren aktivieren und für 40 Minuten bei geschlossenem Deckel mit Druckauslassventil „geschlossen“ garen.
  11. Nach dieser Zeit den Deckel noch für ca. 10 Minuten geschlossen halten und erst dann den Druck ablassen.
  12. Es könnte sein, dass die Keulen – richtet sich nach Gewicht und Größe – evtl. noch 10 Minuten länger schmoren müssen.
  13. Sind die Keulen weich, werden sie herausgenommen und können jetzt noch für ca. 10 Minuten im Ofen bei „Grillen“ kurz knusprig gebacken werden.
  14. In der Zwischenzeit den Sud durch ein Sieb passieren und zurück in den „MeinHans“ Topf geben.
  15. Die Funktion Manuell aktivieren und als Temperatur 110 °C eingeben.
  16. Nun die Butter hinzufügen und evtl. mit einer Mehlschwitze abbinden und nachwürzen.
  17. Die Keulen aus dem Ofen nehmen und mit der Soße servieren.
  18. Dazu passt Rotkohl, Rosenkohl, Kartoffelpüree, Kroketten oder alles was man mag!

Guten Appetit!

Erzähl Deinen Freunden von uns! 😃